Natürliche, nachwachsende Rohstoffe eignen sich optimal, um Gebäude zu dämmen oder zu sanieren.

Bis zu 30 % des eigenen Gewichts wird von Dämmstoffen an Feuchtigkeit aufgenommen und wieder abgegeben. Dadurch wird ein wesentlicher Beitrag zu einem ausgeglichenen und angenehmen Wohnklima geleistet.

Besonders die Dämmung aus Zellulose und Holzfaserplatten stellen im Sommer einen ausgezeichneten Wärmeschutz her, der in der Nacht für angenehme Temperaturen sorgt und tagsüber überhitzten Räumen vorbeugt.

Nicht zuletzt sorgen die Ausgangsmaterialen für einen schonenden Umgang mit fossilen und mineralischen Ressourcen und binden dauerhaft CO2.

Damit zählt die Dämmung aus Naturfasern zu den wichtigsten Naturprodukten beim Hausbau und in der Sanierung. Sie entsprechen den technischen und bauphysikalischen Anforderungen voll und sind den fossilen und mineralischen Produkten mindestens ebenbürtig. Ihr Vorteil liegt auch in der energiesparenden Herstellung und der besseren Recyclingfähigkeit.

Nutzen Sie unser Service:

1. Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage. 

2. Wir leiten Ihre Anfrage kostenlos an einen passenden regionalen Fachbetrieb weiter, der mit Ihnen je nach Wunsch einen Termin vereinbart oder Sie mit zusätzlichem Informationsmaterial versorgt.